Die Rheuma-Liga in den Medien

Kategorien: Neuigkeiten.

Mit über 280.000 Mitgliedern bundesweit ist die Deutsche Rheuma-Liga e.V. die größte Selbsthilfeorganisation im Gesundheitswesen. Mittels aktiver Pressearbeit klärt die Selbsthilfeorganisation die Öffentlichkeit auf allen Ebenen über die Erkrankungen und ihre Auswirkungen auf und engagiert sich für die gesellschaftliche Teilhabe und Mitbestimmung rheumakranker Menschen. Über die aktuelle Resonanz in den Medien möchten wir Sie heute informieren.

„Verordnung von Funktionstraining“

Die Internetseite www.internisten-im-netz.de hat eine Pressemitteilung der Deutschen Rheuma-Liga e.V. aufgegriffen und über das Thema „Funktionstraining“ berichtet:

http://www.internisten-im-netz.de/de_news_6_0_1708_verordnung-von-mehr-funktionstraining-w-nschenswert.html

„Ambulante spezialfachärztliche Versorgung Rheuma“

Die Internetseite der Ärztezeitung berichtet über die Beratungen zur Ausgestaltung der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) für die Rheumatologie:

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/asv/article/879388/asv-rheuma-warnung-hohen-erwartungen.html

„Psoriasis Arthritis“

Das Info-Magazin „Blickpunkt Gesundheit“ hat einen Artikel zum Thema „Psoriasis Arthritis“ mit der Präsidentin der Bundesverbandes Deutsche Rheuma-Liga, Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle veröffentlicht:

http://blickpunktgesundheit.de/files/Orthopaedie-02_03-2015.pdf

„Schmerzhafte Gelenke“

Die Internetseite www.openbroadcast.de hat einen Artikel zum Thema „Schluss mit schmerzhaften Gelenken“ online gestellt und sich auf die Deutsche Rheuma-Liga e.V. berufen:

http://www.openbroadcast.de/article/383716/schluss-mit-schmerzhaften-gelenken.html

Quelle: Presseecho 2/15, Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband