Neubau Generationenbad: Zwei Meilensteine sind bereits absolviert!

Kategorien: Neuigkeiten.

Das Generationenbad wird auf dem Baugrundstück Reißeckstraße 6 entstehen. Hier plant die Rheuma-Liga Berlin für rheumakranke Menschen Gruppengymnastik mit Wasserbewegungskursen, Wärme- und Kältekammern sowie modernen Geräten, wie zum Beispiel Wasserfahrrädern, anzubieten.

Grundsteinlegung

Unter Beteiligung zahlreicher Gäste aus Gesellschaft, Politik und Gesundheitswesen fand am 19. September 2015 die feierliche Grundsteinlegung statt. Nach einem Empfang mit Live-Musik folgten einige Grußworte durch Florian Graf, MdA (CDU), Dr. Marion Bleß, Vorstand der LOTTO-Stiftung Berlin und LOTTO Berlin, Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle, Präsidentin Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband, Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin und Mechthild Rawert, MdB (SPD). Detlef Schmidt, stellvertretender Präsident der Rheuma-Liga Berlin stellte in einer kurzen Rede die Idee eines Generationenbads und die Umsetzung des Bauvorhabens vor. Dann folgte der Akt, bei dem Präsident Dr. Sörensen, Schatzmeister Harald Kussin und Geschäftsführer Gerd Rosinsky den Grundstein symbolisch im Erdreich versenkten.

Gemeinsam genossen die Gäste anschließend ein Dinner mit musikalischer Untermalung. Dank Frau Prof. Wagner-Dix, Botschafterin der Rheuma-Liga Berlin, traten dort der 14-jährige Jungstudierende des Julius-Stern-Instituts Elias Braun und die wunderbare Opernsängerin Laila Salome Fischer auf. Zum Abschluss des Abends erleuchtete ein prächtiges Feuerwerk den nächtlichen Himmel – die Zahl „40“ wies dabei auf den zweiten Anlass des Abends hin: das Jubiläum „40 Jahre Rheuma-Liga Berlin“.

Spatenstich

Bereits am 17. Juli hatte der Spatenstich für das Generationenbad stattgefunden, die Rheuma-Liga Berlin konnte dort ihre Schirmherrin Monika Diepgen und ihren Ehemann Eberhard Diepgen begrüßen. Beide Meilensteine – Spatenstich und Grundsteinlegung – stießen auf großes öffentliches Interesse, so filmte unter anderem ein Kamerateam von TV Berlin.

Unterstützt wurde die Veranstaltung am 17.9. durch die LOTTO-Stiftung, AOK Nordost, die Deutschen Rentenversicherungen Bund und Berlin-Brandenburg, DAK, TK, den DPW Berlin sowie die Firmen Christoph Adler, Röhr Feuerwerk, Engel Catering, Jürgen Schwarz Entertainment, Haasch Architekten, Tannenhof, Lichtenberger Werkstätten und Westkreuz.