Paritätischer Jahresempfang 2016: Goldene Ehrennadel für Rheuma-Liga-Ehrenamtliche Christine Rosinsky-Stöckmann

Kategorien: Neuigkeiten.

Am 9. März fand der Jahresempfang des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin e.V. (DPW) statt. in der Auferstehungskirche in Berlin-Friedrichshain statt. Ein Höhepunkt war die Verleihung der goldenen Ehrennadeln an besonders verdiente Ehrenamtliche aus den Mitgliedsorganisationen. Auch Christine Rosinsky-Stöckmann, die sich seit 37 Jahren in der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V. engagiert, wurde neben wenigen anderen mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Frau Rosinsky-Stöckmann begann ihre ehrenamtliche Arbeit in den 1980er Jahren als Sprecherin der Selbsthilfegruppe Lankwitz. Über viele Jahre setzte sie als Mitglied des Beirats und des Vorstands der Rheuma-Liga Berlin diese Arbeit verantwortungsvoll fort. Neben der Gremien- und Gruppenarbeit hat sie wesentliche Projekte der Rheuma-Liga in der Entstehung, Konzeption und Umsetzung begleitet, wie etwa die Patientenschulung und die Evaluation der Selbsthilfegruppen. Auch gestaltete sie Seminare für rheumakranke Kinder und deren Eltern mit. Auch und gerade wegen ihrer eigenen Betroffenheit engagiert sich Christine Rosinsky-Stöckmann so stark für die Anliegen rheumakranker Menschen.

Im Rahmen des Jahresempfanges wurde auch der langjährige DPW-Geschäftsführer Oswald Menninger verabschiedet. An der Veranstaltung nahmen zahlreiche Vertreter der DPW-Mitgliedsorganisationen teil wie auch Gäste aus Wirtschaft, Gesundheitswesen, Gesellschaft und Politik.