Rheuma-Liga Berlin

Rheuma-Liga Berlin: Leitsätze der Selbsthilfegruppe 50+

Kategorien: Neuigkeiten.

Die Rheuma-Liga Berlin ermutigt Menschen mit rheumatischen Erkrankungen, sich zu Selbsthilfegruppen zusammenzuschließen und sich dort mit anderen Betroffenen auszutauschen. Der Austausch in der Gruppe hilft bei der

Alltags- und Krankheitsbewältigung: die Mitglieder erfahren Zusammenhalt und Bestätigung und teilen ihr Wissen über die Krankheit und den Umgang damit. Vor diese Hintergrund freuen wir uns heute, die Leitsätze der Selbsthilfegruppe 50+, aufgeschrieben von Gruppensprecherin Marianne Jahn, veröffentlichen zu können. Vielleicht können sie als Inspiration für andere Selbsthilfegruppen dienen oder eine Hilfe für Menschen sein, die gerne in einer Gruppe mitwirken möchten.

  1. Das Wort „Selbsthilfe“ bedeutet, die eigenen Probleme und deren Lösung selbst in die Hand zu nehmen und im Rahmen der eigenen Möglichkeiten aktiv zu werden.
  2. Durch die gemeinsame Arbeit und Begegnung in einer Selbsthilfegruppe können krankheitsbedingte Belastungen leichter bewältigt werden.
  • Um an unserer Selbsthilfegruppe teilzunehmen, ist eine Mitgliedschaft bei der Rheuma-Liga nicht erforderlich. (Man freut sich aber über jedes neue Mitglied!). Gemäß der Förderungsvoraussetzungen der kassenartenübergreifenden Gemeinschaftsförderung muss die Selbsthilfegruppe grundsätzlich offen für neue Mitglieder sein.
  • Alle Mitglieder der Selbsthilfegruppe sind gleichberechtigt.
  • Es gibt keine Gruppenleitung, aber den Gruppensprecher und seinen Vertreter. Diese werden von der Gruppe gewählt und sollten Mitglied der Rheuma-Liga sein.
  • Jedes Gruppenmitglied ist für sich selbst verantwortlich. Der Gruppensprecher trägt die Verantwortung für die Gruppe nicht allein, sondern teilt sie mit den anderen Mitgliedern.
  • Jeder sollte sich seinen Fähigkeiten entsprechend einbringen.
  • Wünsche und Probleme sollten grundsätzlich in der Gruppe besprochen werden.
  • Gegenseitiger Respekt, Verstehen und Toleranz dem anderen gegenüber ermöglichen eine zufriedene und positive Gruppengemeinschaft. So werden wir durch gemeinsame Unternehmungen und Zusammenkünfte Kraft für die Bewältigung des nicht immer leichten Alltags finden!

Interessieren auch Sie sich für die Mitwirkung in einer unserer Selbsthilfegruppen?

Kontakt und Information: Soziale Beratung, Tel. 32 290 29 50 oder beratung@rheuma-liga-berlin.de