Studie zum Thema Muskelabbau (Sarkopenie) bei Rheuma: Teilnehmer gesucht!

Kategorien: Neuigkeiten.

Die Deutsche Rheuma-Liga und die Stiftung Wolfgang Schulze fördern eine Studie zum Thema Muskelabbau (Sarkopenie) bei Rheuma, die von der Charité Berlin durchgeführt wird. Für diese Studie werden noch Studienteilnehmer gesucht. 

Ziel der Studie:

In dieser Studie soll untersucht werden, wie häufig Muskelabbau (Sarkopenie) bei Patienten mit rheumatoider Arthritis auftritt. Dieser Abbau ist gekennzeichnet durch einen Verlust an Muskelmasse, -kraft und -leistung und durch eine Einlagerung von Fett in die Muskulatur, was zu Funktionseinschränkungen im Alltag, Stürzen und dem Verlust an Selbständigkeit führen kann. Daher gilt es, Faktoren zu identifizieren, die den Verlust an Muskelmasse verlangsamen und die Muskelfunktion positiv beeinflussen, um Ansätze für eine verbesserte Diagnostik und für präventive Maßnahmen zu gewinnen.

Was wird untersucht:

In einer ersten Visite in der Rheumaambulanz der Charité in Berlin Mitte werden Sie in einem Einschlussgespräch von der Studienärztin detailliert über die Studie aufgeklärt und zu Ihrer Krankengeschichte befragt. Bei einem zweiten Studientermin im Zentrum für Muskel- und Knochenforschung an der Charité in Berlin Steglitz erfolgen radiologische Untersuchungen mit geringer Strahlenbelastung sowie neuromuskuläre Funktionstests. Die Dauer beträgt maximal zwei Stunden.

Ihre Vorteile:

Sie erhalten einen kompletten Status zu Ihrer Körperzusammensetzung (Anteil Fett-, Muskel- und Knochenmasse, sowie Verkalkung der Bauchaorta, Zustand Wirbelkörper) inklusive Befundbogen. Des Weiteren können detaillierte Aussagen über Ihren Muskelzustand und Ihre Muskelleistung gemacht werden. Gegebenenfalls erfolgt die Erweiterung der Untersuchung um eine Knochendichtemessung. Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro.

Voraussetzungen für die Studienteilnahme sind:

  • gesicherte Diagnose einer rheumatoiden Arthritis
  • Alter ≥ 18 Jahre
  • Gehfähigkeit (auch mit Hilfsmittel)
  • KEINE akute Muskelerkrankung oder Verletzung in den letzten 3 Monaten
  • bei Frauen KEINE vorliegende Schwangerschaft

Näheres über die Studie erfahren Sie bei:

Frau Kim Zeiner: 030 – 450 613 415 ; kim-nikola.zeiner@charite.de

Zentrum für Muskel- und Knochenforschung: 030 – 450 527 485