Welt-Rheuma-Tag: Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zum Thema „Osteoporose“

Kategorien: Neuigkeiten.

Vor rund 200 Gästen fand am 10.10. in der Begegnungshalle der Rheuma-Liga Berlin die Auftaktveranstaltung zum Welt-Rheuma-Tag: „Patientensymposium Osteoporose“ statt. Die Veranstaltung wurde live im Internet übertragen und ist weiterhin auf YouTube vollständig abrufbar.

Prof. Dr. Frank Buttgereit, stellvertretender Klinikdirektor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie (Charité, CCM), BIH Clinical Fellow, gefördert durch die Stiftung Charité, begrüßte die Gäste und führte kurz in das Thema Osteoporose und den Anlass des Welt-Rheuma-Tages ein. Danach referierte er über: „Die Wirkungen von Kortison auf den Knochen bei Rheuma“. In der Pause besuchten zahlreiche Gäste auf der Terrasse zwischen Generationenbad und Begegnungshalle bei milden Temperaturen die Informationsstände der Sponsoren. Besonderes Interesse fand der Charité-Infostand, an dem Interessierte Ihre Muskelkraft testen und sich über die Studie „SarkoRA − Studie zum Muskelabbau (Sarkopenie) bei Rheumatoider Arthritis“ informieren konnten.

Im zweiten Teil hielt Prof. Dr. Gernot Keyßer, Leiter Arbeitsbereich Rheumatologie des Universitätsklinikums Halle (Saale), den Vortrag: „Wie wichtig ist die Ernährung bezüglich Knochen und Gelenken bei Rheuma?“. Ihm folgte Desirée Freier, Assistenzärztin an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie (Charité, CCM), zum Thema „Wie funktioniert eigentlich eine Knochendichtemessung und deren Auswertung?“ Zum Abschluss der Veranstaltung dankte Cornelia Baltscheit, stellvertretende Präsidentin Rheuma-Liga Berlin, den Referenten und den beteiligten Einrichtungen sowie der Deutschen Rentenversicherung Bund, Amgen, Biogen, Lilly, Sanofi Genzyme und dem Heilbad Jachymov für die Unterstützung.

Hier geht es zum YouTube-Video zur Veranstaltung „Welt-Rheuma-Tag: Osteoporose“