21. Weihnachtsgala im Hotel InterContinental

Kategorien: Neuigkeiten.

Unsere Schirmherrin Monika Diepgen und unser Präsident Dr. Helmut Sörensen hatten zum 8.12. zu unserer Weihnachtsgala geladen und mehr als 500 Gäste sind ins traditionsreiche Hotel InterContinental gekommen, darunter neben unseren Mitgliedern und Freunden auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Gesellschaft.

Im prächtigen Saal Potsdam und bei stimmungsvollem Kerzenlicht ließen sie es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen.

Viele Gäste hatten Geschenke für Obdachlose mitgebracht, die nach der Veranstaltung von Ehrenamtlichen wie in den Jahren zuvor in das Franziskanerkloster in der Wollankstraße gebracht wurden.

Unsere stellvertretende Präsidentin Cornelia Baltscheit begrüßte die Gäste und führte durch das Programm, das mit einem Dank an die Kinderrheuma-Stiftung für zwei gespendete Schulranzen begann.

Im folgenden Interview entlockte Frau Baltscheit unserem Präsidenten, dass er Weihnachten gerne zu Hause mit der Familie feiert. Nachdem Frau Diepgen für ihre 30-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde geehrt worden war, lüftete diese das Geheimnis ihrer diesjährigen Überraschungsgäste: Maxim Shagaev, Akkordeon und Andrej Ur, Geige, begeisterten uns alle mit einer »Kleinen musikalischen Zeitreise durch Länder und Epochen«. Besonders hingerissen waren wir alle von den feurigen und hingabevollen Csardas-Interpretationen, darum bedankten wir uns mit Standig Ovations und langanhaltendem Applaus.

Danach folgte ein wunderbarer musikalischer Auftritt von Instrumentalisten, Solisten und dem Chor der Lukas-Kantorei, die unter anderem die Weihnachtssinfonie von Lalande aufführten. Weiter ging es mit einem wunderbaren musikalischen Auftritt von Myeonghyeon Kim, ein mehrfach ausgezeichneter Pianist und ehemaliger Jungstudent am Julius-Stern- Institut der Universität der Künste Berlin, der auf Einladung von Frau Prof. Doris Wagner-Dix, unserer Botschafterin, gekommen war. Er führte die »Argentinischen Tänze« von Alberto Ginastera auf und gefiel mit seinem virtuosen Spiel.

In der Pause konnten unsere Gäste sich an den Ständen unserer Kreativgruppen umsehen oder sich die Werke unserer deutsch-türkischen Kulturbotschafterin Deniz Demirci ansehen. Dank Ingeborg Esser gab es auch einen Infostand der Reisegruppe Abano Terme und man konnte einen Blick in das neue Buch »Rheuma ist behandelbar « unseres Vorstandsmitglieds Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle werfen, die nicht nur Rheumatologin sondern auch Ehrenpräsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Rheuma-Liga ist. Nach der Pause ging es weiter mit einer fröhlichen Tanzaufführung der Kinder und Jugendlichen der Ballettschule Roth, die uns nicht nur wegen der vielen bezaubernden Kostüme sondern auch wegen der besonderen Choreografien begeistert haben. Es folgte der Auftritt des Duos F & F, sie führten ihre Jonglierfähigkeiten vor und begeisterten uns durch Humor und Charme.

Nun waren wieder die Ohren gefragt, denn das Synagogal Ensemble Berlin unter der Leitung von Regina Yantian brachte den Saal erneut zum Klingen. Die Sängerinnen und Sänger trugen eine stilvolle Interpretation von Auszügen aus dem Louis-Lewandowski-Festival vor. Mit einer humorvoll vorgetragenen Weihnachtsgeschichte verabschiedete Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle die Gäste und wünschte uns allen ein frohes Weihnachtsfest. Es war wieder einmal eine sehr gelungene Veranstaltung, und wenn Sie jetzt bedauern, nicht dabei gewesen zu sein, kann ich das verstehen. Deshalb mein Vorschlag: kommen Sie im nächsten Jahr zur Weihnachtsgala am 14.12.19, Sie werden viel Spaß haben.

Hierfür und bei allen, die Geschenke für Obdachlose mitgebracht haben, möchten wir uns herzlich bedanken!

Liebe Grüße, Ihre Karin Köppen, Vorstand Rheuma-Liga Berlin

Die Veranstaltung wurde unterstützt von:

Hotel Smeraldo/Abano (Italien), Hotel InterContinental, Vital Tours sowie AMC, Blumen Petrovic, Chamäleon, Kinderrheuma-Stiftung, Pfefferberg Theater, Staatsoper Berlin, Stachelschweine, Sibyllenbad, Westkreuz und Wintergarten Varieté Berlin.