Kinderförderprojekt

„Zusammen stärker …“ – Kinder und Jugendliche mit Rheuma

2 Jungen die Arme über die Schulter gelegtRheuma ist keine Alterserkrankung, Menschen aller Altersstufen sind betroffen. In Deutschland leiden rund 40.000 Kinder und Jugendliche an entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

Bei einer frühzeitigen Diagnose kann Rheuma zwar eingedämmt, nicht aber geheilt werden. Schmerzen, eine stark eingeschränkte Beweglichkeit, das Mitbetroffensein von inneren Organen und die Nebenwirkungen von Medikamenten beeinträchtigen das Leben der betroffenen Kinder und Jugendlichen.

Wenn Kinder und Jugendliche an einer rheumatischen Krankheit leiden, trifft es die ganze Familie und die familiären Ressourcen sind schnell erschöpft. Die Eltern sind gefordert, das Kind zur Schule, zur Therapie und zu den Freizeitaktivitäten zu begleiten und Geschwisterkinder fühlen sich oft zurückgesetzt, weil ihre Interessen oft zurückstehen müssen. Durch den schubweisen Verlauf der Erkrankung und häufigen Aufenthalte in Spezialkliniken und Rehabilitationseinrichtungen kommt es zu häufigen Fehlzeiten in der Schule und das Kind hat dann Probleme, das Klassenziel zu erreichen.

Um die betroffenen Kinder und ihre Familien zu unterstützen hat die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. das Projekt „Zusammen stärker …“ entwickelt. Das Projekt wird gefördert von Aktion Mensch.

Download Flyer „Zusammen stärker …“

Ansprechpartner: Bertram Wittig, Tel. 32 290 29 51, wittig@rheuma-liga-berlin.de

Logo Aktion Mensch