Welt-Rheuma-Tag 2017

Donnerstag, 12. Oktober, 17:00 - 20:00

Informationsveranstaltung mit medizinischen Vorträgen für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen und deren Angehörige. Vor der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, ab 16 Uhr an Führungen durch das DRFZ teilzunehmen.

Programm:

17.00 Uhr

Vorträge – Teil I

Moderation:
Prof. Dr. med. Gerd-Rüdiger Burmester, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Grußwort:
Boris Velter, Staatssekretär für Gesundheit

Begrüßung:
Dr. med. Helmut Sörensen, Präsident Rheuma-Liga Berlin

„Was ist alles ‚Rheuma‘?“
Prof. Dr. med. Gerd-Rüdiger Burmester

„Neue Therapien für Autoimmunerkrankungen − von der Forschung zur Klinik“
Dr. rer. nat. Andreas Hutloff, Biologe, DRFZ und Dr. med. Tobias Alexander, Oberarzt, Leiter der rheumatologischen Fachambulanz, Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin

18.15 Uhr

Pause:
Mit Infoständen und kleinem Imbiss

18.45 Uhr

Vorträge – Teil II

Moderation:
Frau Prof. Dr. med. Erika Gromnica-Ihle, Rheumatologin, Vorstand Rheuma-Liga Berlin, Ehrenpräsidentin Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband

„Zögere nicht, vernetze dich heute: Eine internationale Kampagne zur Förderung der Früherkennung von rheumatischen Erkrankungen“
Dieter Wiek, Vizepräsident Deutsche Rheuma- Liga Bundesverband, Vizepräsident EULAR als Vertreter der PARE-Organisationen

„Rheuma früh erkennen und behandeln“
Frau Dr. Kirsten Karberg, Rheumatologin, Vorsitzende Regionales Rheumazentrum Berlin

„Rheuma braucht Bewegung: Partizipative Konzepte der Bewegungsförderung“
Nikola Schwersensky und Claudia Markert, Physiotherapeutinnen und Lehrbeauftragte, Alice Salomon Hochschule

Programm als PDF Download.

Ort:

Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
Charité Campus Mitte
Charitéplatz 1
10117 Berlin
(Campusadresse: Virchowweg 12)

Lageplan vom DRFZ

 

Information und Anmeldung: Daniela Beyer, Tel. 32 290 29 23, beyer@rheuma-liga-berlin.de

Eine Veranstaltung von:

Mit freundlicher Unterstützung von:

1 = 2.000 €