Rheuma-Liga Berlin

Gute Information für Alle: Die häufigsten Fragen und Antworten in unserer Beratung

Kategorien: Neuigkeiten.

a) Arbeit − Neu:

Finden Termine bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern weiterhin statt?

Nein. Die Arbeitsagenturen und Jobcenter schränken die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt in den Dienststellen auf Notfälle ein. Im Gegenzug soll der Telefon- und Online-Zugang intensiviert werden. Laut Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit entfallen persönliche Gesprächstermine ohne Rechtsfolgen. Eine Absage der Termine ist nicht notwendig. Anträge können formlos per Mail oder Internet gestellt werden. Die Versorgung aller Menschen, die auf die Geldleistungen von Jobcenter oder Arbeitsagentur angewiesen sind, sei ebenso wie die Arbeitsfähigkeit der Behörde sichergestellt.

Aus: https://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/corona/corona-faq/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=12346&cHash=051791337fdf1fc4594d051e28eb321c

b) Information − Neu:

Wo kann ich mich über die aktuelle Situation informieren?

Wir empfehlen Ihnen, im Internet besonders darauf zu achten, nur auf vertrauenswürdige Quellen zurückzugreifen, so unter anderem auf die folgenden Internetseiten.

Rheuma-Liga-Berlin: https://rheuma-liga-berlin.de

Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband: https://www.rheuma-liga.de

Bundesministerium für Gesundheit: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/

Bundesministerium für Arbeit und Soziales: https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

https://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Informationen-Corona/informationen-corona.html
Der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei: https://www.berlin.de/corona/

Robert-Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

c) Kinder − Neu:

Welche Kinder haben Anspruch auf Notbetreuung?

Es herrscht in allen Bundesländern Einigkeit darüber, dass Eltern aus systemrelevanten Arbeitsbereichen weiterhin Anspruch auf Kindertagesbetreuung haben. Allerdings unterscheiden sich die Kriterien erheblich. Manche Länder definieren Berufsgruppen, in manchen Ländern ist die tatsächliche Tätigkeit ausschlaggebend. Einige Länder erlauben die Betreuung bereits, wenn ein Elternteil in systemrelevanten Bereichen tätig ist, in anderen Bundesländern müssen beide Elternteile systemrelevante Tätigkeiten ausüben.

Einige Länder haben mittlerweile die Betreuung auch auf Kinder ausgeweitet, für die die Betreuung Kindeswohlrelevant ist. Die Entscheidung über die Betreuung wird dann in Abstimmung mit dem Jugendamt getroffen.

Aus: https://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/corona/corona-faq/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=12414&cHash=2fbf1282df39e61a7fe4659bb53ccdd0

d) Kurse:

Können ausfallende Wasser- und Trockengymnastikkurstermine an das Ende der Verordnungsdauer angehängt werden und muss ich mich hierzu noch einmal an meine Krankenkasse wenden?

Nach Aussagen der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg − mit Schreiben an die Dachverbände der Rehabilitationssport- und Funktionstrainingsanbieter vom 20.3.2020 − sind diese Gruppenangebote zunächst auszusetzen, um die SARS-CoV-2/Covid 19-Pandemie einzudämmen: „Damit entsprechende Leistungen hoffentlich zeitnah nachgeholt werden können, werden für die kommenden Monate die Fristenregelungen für Beginn, Abschluss und Unterbrechung sowie Verlängerung der Kostenzusage für den Rehabilitationssport und das Funktionstraining aufgehoben“. Dies bedeutet, dass sich der Verordnungszeitraum um die aktuellen Ausfallzeiten entsprechend verlängert.

Der Gesamtverband der Krankenkassen (GKV) hat mitgeteilt, dass der Bewilligungszeitraum „unbürokratisch“ verlängert wird und es „keiner besonderen Antragstellung durch die Versicherten“ oder Leistungserbringer bedarf.

Aufgrund des Ausfalls meines Kurses war es mir nicht mehr möglich, die erforderliche Unterschrift auf den Teilnahmebestätigungen des Therapeuten einzuholen. Kann ich die Teilnahmebestätigungen auch ohne Unterschrift an Sie senden oder soll ich diese bei Fortsetzung des Kurses einholen?

Sofern der Bewilligungszeitraum Ihrer Verordnung bereits beendet ist oder bis zum 30.4.2020 beendet sein wird, bitten wir Sie, uns die Teilnahmebestätigungen auch ohne Unterschrift der Therapeutin oder des Therapeuten einzureichen. Sollte der Bewilligungszeitraum noch über den 30.4.2020 hinausgehen, bitten wir Sie, sich die Teilnahmebestätigungen nach erneutem Kursbeginn unterschreiben zu lassen und diese dann unterschrieben an uns zurückzusenden.

Wie erfahre ich, wann die Kurse weitergehen?

Wir werden Sie darüber selbstverständlich schnellstens telefonisch oder auch per Post in Kenntnis setzen. Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte auch auf unserer Homepage www.rheuma-liga-berlin.de.

e) Mitgliedschaft:

Ich habe Fragen zu meiner Mitgliedschaft in der Rheuma-Liga, der Durchführung medizinisch verordneten Funktionstrainings etc. Wie kann ich die Rheuma-Liga erreichen?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mitgliederbetreuung sind für Ihre Anliegen auch weiterhin für Sie da. Bis auf Weiteres, jedoch mindestens bis zum 3.5.2020, können wir keine persönliche Sprechstunde ermöglichen. Dies ist nur im Ausnahmefällen und vorheriger telefonischer Kontaktaufnahmen möglich. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag telefonisch unter 030 32 290 290 oder per E-Mail unter zirp@rheuma-liga-berlin.de.

Auf unserer Homepage www.rheuma-liga-berlin.de können Sie sich über die uns zur Verfügung stehendenInformationen einen Überblick verschaffen. Wir aktualisieren diese regelmäßig.

Muss ich meine Mitgliedschaft kündigen, weil die Kurse ausfallen? Entstehen mir Kosten?

Selbstverständlich berechnen wir in den Zeiten des Kursausfalls keine Kursgebühren, auch wenn einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereit sind, uns mit der monatlichen Kursgebühr zu unterstützen, was uns sehr freut, da wir gerade in diesen Zeiten auf Spenden angewiesen sind. Vielen Dank! Natürlich ist die Mitgliedschaft weiterhin unabhängig von der Kursnutzung. Wir versuchen, für alle Mitglieder unsere Angebote aufrecht zu halten und der Situation anzupassen (z.B. Bewegungsübungen für zu Hause). Die Kündigungsfristen für die Mitgliedschaft und die Kursteilnahme ändern sich nicht, da wir selbst von den Auswirkungen der Pandemie wie alle anderen auch betroffen sind.

f) Pflege − Neu:

Wo finde ich Informationen für pflegende Angehörige?

Informationen rund um den Virus und die Erkrankung „SARS-CoV-2/Covid 19“ für pflegende Angehörige finden Sie unter anderem unter folgenden Links:

− Tagesaktuelle Informationen: Bundesgesundheitsministerium und Robert Koch Institut

− Der Sozialverband VdK Deutschland hält sein Beratungsangebot per digitalen Medien, per Telefon und schriftlich aufrecht. Die Beratungen mit persönlichen Beratungen in den Beratungsstellen werden vorerst mit Blick auf den Schutz vor dem Virus eingestellt

− Empfehlungen der Lebenshilfe zu SARS-CoV-2/Covid 19

− Die Verbraucherzentrale hat die Möglichkeiten für pflegende Angehörige, die vor Herausforderungen stehen, wenn Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege schließen, zusammengefasst

− Die unabhängige Patientenberatung informiert und berät zu SARS-CoV-2/Covid 19-Fragen

Pflegen und Leben bietet u.a. psychologische Online-Beratung für pflegende Angehörige an

− Der Pflegewegweiser NRW gibt Rat und nötige Orientierung für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie

− Das Zentrum für Qualität in der Pflege hat Tipps für pflegende Angehörige gesammelt

Aus: https://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/corona/corona-faq/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=12408&cHash=e64be030a6a5c78775679cd9113ddd6a

Welche Empfehlungen gibt es zum An- und Ablegen von Schutzkleidung?

Empfehlungen des RKI zu Hygienemaßnahmen im Rahmen der Behandlung und Pflege von Patienten mit einer Infektion durch SARS-CoV-2/Covid 19

− Anlegen (Erklärvideo Malteser) und Ablegen von Schutzbekleidung (Erklärvideo Malteser)

Aus: https://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/corona/corona-faq/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=12467&cHash=07ffd61527c70a9a910834398c18aa09

g) Sonstiges:

Ich bin mit dem Virus infiziert bzw. bin Kontaktperson und habe mich in häusliche Quarantäne begeben müssen. Dadurch konnte ich meine Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr nicht nutzen. Bekomme ich diese erstattet?

Der Verkehrsverband Berlin-Brandenburg (VBB) teilt hierzu folgendes mit: „Amtlich angeordnete Quarantänefälle: Ticket wird erstattet.“ Wer Zeitkarten wie ein Monats- oder 7-Tage-Ticket gekauft hat und dieses wegen Krankheit oder Unfällen nicht nutzen kann, kann sich regulär die entgangene Leistung erstatten lassen. Das gleiche gilt auch für amtlich angeordnete Quarantänefälle. Der Verkehrsverbund erstattet den Kaufpreis abzüglich des Werts von zwei Einzelfahrkarten, also 5,80 Euro, je Tag, an dem das Ticket noch genutzt werden konnte.

Nicht zurückgegeben werden können hingegen nicht abgestempelte Einzelfahrausweise oder Tagestickets. Sie behalten jedoch ihre Gültigkeit. Nicht unter die Regelung fallen Abonnements und Firmentickets. Sollten die Einschränkungen längerfristig bestehen oder verschärft werden, werde zu einem späteren Zeitpunkt „eine Kulanzregelung für diese Kundengruppe neu bewertet“.

h) Unterstützung:

An wen kann ich mich wenden, wenn ich meinen Alltag aufgrund einer Erkrankung und/oder aufgrund von Quarantäne nicht mehr vollständig allein bewältigen kann? Ich benötige bspw. Hilfe bei der Hundebetreuung, beim Einkaufen oder auch bei der Abholung eines Rezeptes.

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, bei diesen und den oben genannten Fragen zu a)-g) Kontakt mit uns aufzunehmen. Ferner können wir auf folgende Einrichtungen hinweisen:

– Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Berlin e.V.
Tel. 030 – 629 33 759
E-Mail: kontakt@asbhilfe.berlin

https://www.asbhilft.berlin/?fbclid=IwAR1D-f_KcMtu8GqIuaMD-DHg0DRt6npMRl76q3X4qM10hhpz5SrI-t6UR9M

– Berliner Krisendienst
www.berliner-krisendienst.de

– bürgeraktiv − das Engagementportal

https://www.berlin.de/buergeraktiv/

Auf der offiziellen Internetseite des Landes Berlin www.berlin.de können Ehrenamtliche Hilfe anbieten und man kann entsprechende Hilfsgesuche einstellen.

Unter: https://www.berlin.de/buergeraktiv/informieren/coronavirus/koordinierungsstellen/ gelangt man direkt zu ehrenamtlichen Hilfen in den entsprechenden Wohnbezirken.

– Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
Tel. 0800 0 116 016
Chat, E-Mail und weitere Beratungsangebote in mehreren Sprachen unter www.hilfetelefon.de

– Jugendnotdienst
Tel. 030 61 00 62

www.berliner-notdienst-kinderschutz.de

– Krisenhotline „Helfen in Berlin“
Nachbarschaftshilfe, Koordinierung Ihrer Hilfegesuche, Sozialberatung, Sorgentelefon
DRK-Kreisverband Müggelspree e.V./Tel. 030 239 893 090

– Nachbarschaftshilfe

Tel. 0800 866 55 44

Anruferinnen und Anrufer hinterlassen ihre Telefonnummer, Postleitzahl (PLZ) und die Art der gewünschten Hilfeleistung wie bspw. Hilfe beim Einkauf, Haushalt oder Haustier. Das Hilfegesuch wird automatisch bei nebenan.de im entsprechenden PLZ-Gebiet veröffentlicht. Online können Gesuche auf www.nebenan.de/corona eingestellt werden. Verifizierte Nachbarinnen und Nachbarn bei nebenan.dekönnen auf Gesuche reagieren und direkt Kontakt aufnehmen. Die Nachbarschaftsplattform nebenan.dewird durch die Senatskanzlei unterstützt.

Aufgrund der derzeitigen sozialen Isolation fühle ich mich einsam und habe Depressionen. Wen kann ich außer der Sozialen Beratung der Rheuma-Liga Berlin noch ansprechen?

Telefon-Seelsorge: Anonyme und kostenfreie Rufnummern – bei persönlichen und seelischen Krisen. Tel. 0800-111 0 111 − 0800-111 0 222 − 116 123

Chat und E-Mail unter www.telefonseelsorge.de

Silbernetz für Menschen ab 60: kostenlos und anonym, telefonisch erreichbar täglich von 8 bis 22 Uhr: Tel. 0800 4 70 80 90/www.silbernetz.org

i) Versorgung − Neu:

Ab wann und in welchem Umfang sind Videosprechstunden bei Ärztinnen und Ärzten sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten möglich?

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat mit der Pressemeldung vom 16.03.2020 erfreulicherweise bundesweit die Begrenzung der Fallzahlen und die Leistungsmengen aufgehoben. Ärztinnen und Ärzten sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten können ihren Patienten jetzt öfter eine Videosprechstunde anbieten. Dies gilt für das zweite Quartal.

Aus: https://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/corona/corona-faq/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=12406&cHash=3a2f1a91aeee7ba02db9f0e027f02ec9