Rheuma-Liga Berlin

Familien gesucht, die sich über ehrenamtliche Unterstützung im Rahmen unseres Kinderbegleitprojektes freut

Kategorien: Neuigkeiten.

Liebe Eltern,

© klimkin/ pixabay.com

im Rahmen unseres Kinderbegleitprojekts engagieren sich Ehrenamtliche für Kinder und Jugendliche mit einer rheumatischen Erkrankung. Aktuell haben wir 2 neue Ehrenamtliche, die sich gerne im Rahmen von Freizeitgestaltung und Hausaufgabenbetreuung für Kinder engagieren möchten. Wenn Sie einer der Steckbriefe anspricht und Sie Unterstützung benötigen, so melden Sie sich gerne bei Herrn Wittig unter der Telefonnummer 030 32 290 29 51 oder per Email an wittig@rheuma-liga-berlin.de. Wir stellen dann den Kontakt her.

Meine Vorstellung für die Förderung junger Menschen mit Rheuma

Hallo, ich bin Stefan, 21 Jahre alt und studiere Humanmedizin im dritten Jahr. Während meines Studiums möchte ich als ehrenamtlicher Betreuer, ein an rheumatoider Arthritis erkranktes Kind bzw. Jugendlichen bei der Therapie, Freizeitaktivitäten und der Schule dauerhaft unterstützen, da ich diese Bereiche als äußerst wichtig erachte, um erfolgreich mit der Krankheit zu leben.

Dabei ist mein Studienfach für das Verständnis der Krankheit und den Umgang mit medizinischen Einrichtungen ebenso hilfreich wie für eine evtl. nötige Nachhilfe. Zudem kann ich auch meine persönlichen Erfahrungen einfließen lassen, weil ich selbst seit meiner Kindheit mit einer chronisch-entzündlichen Erkrankung lebe.

Noch etwas zu meiner Person: Ich würde mich als verantwortungsbewusst, ordentlich und rücksichtsvoll bezeichnen. Aufgewachsen bin ich zusammen mit einem kleinen Bruder und in meiner Freizeit treibe ich gerne Sport wie Hanteltraining oder Radfahren.

Bei Interesse freue ich mich über eine Kontaktaufnahme über die Rheuma-Liga.

Viele Grüße und hoffentlich bis bald,
Stefan


Ich bin Jana und 20 Jahre alt. Ich komme aus der Nähe von Würzburg und habe dort 2 Semester Psychologie studiert. Dieses Sommersemester werde ich ein duales Studium in Berlin beginnen, das heißt, ich arbeite und studiere. Dafür bin ich in die wunderschöne Stadt Berlin gezogen! …Und durfte auf der Suche nach einem Ehrenamt in der Kinderbetreuung die Deutsche Rheuma-Liga entdecken. Zu Hause in Würzburg habe ich regelmäßig auf einen 4-jährigen Jungen und ein 9-jähriges Mädchen aufgepasst und die gemeinsame Zeit hat ihnen und mir immer sehr gut gefallen.

Auch hier in Berlin würde ich jetzt wieder gerne eine liebe Familie kennenlernen, die mir ihr Kind anvertraut. Auch gegenüber intensiven Kontakt und besonderer Betreuung bin ich sehr offen. Nach dem Abitur habe ich als Au-pair in Madrid gelebt, was eine tolle Erfahrung war. Ich durfte viel von den Kindern und ihren Bedürfnissen lernen. In Deutschland konnte ich glücklicherweise weiterhin regelmäßig eine Familie besuchen. Oft habe ich mit den beiden Kindern draußen etwas unternommen oder wir waren im Garten-Pool. Ich bin offen gegenüber jedem Alter der Kinder. Auch bei Hausaufgaben und beim Lernen kann ich gerne helfen und bin erfahren, weil ich schon lange Nachhilfe gebe.

Ich freue mich darauf, Ihre Familie kennenzulernen!“

 

 

Letzte Aktualisierung am 9. April 2021