Rheuma-Liga Berlin

„Junge Klassik“: Benefizkonzert zugunsten rheumakranker Kinder und Jugendlicher am 14. März

Ein kleines Jubiläum im Konzertsaal der UdK Berlin: Bereits zum 15. Mal in Folge findet diesen Sonnabend das Benefizkonzert „Junge Klassik“ statt. Hier konzertieren junge Talente des Julius-Stern-Instituts der Universität der Künste Berlin zugunsten rheumakranker Kinder und Jugendlicher. Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft von Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin.

Sonnabend, 14.3.15 um 19 Uhr
„Junge Klassik“
Konzertsaal der UdK Berlin,
Hardenbergstraße/Fasanenstraße, 10623 Berlin

Solisten, Kammermusikensembles und ehemalige Studierende des Julius-Stern-Instituts spielen Werke von Pablo de Sarasate, Antonio Vivaldi, Felix Mendelssohn Bartholdy, Witold Lutosławski, Gabriel Fauré und anderen. Moderiert wird das Benefizkonzert von der Musikredakteurin und Radiomoderatorin Silke Mannteufel (kulturradio vom rbb).

Der Erlös des Konzertes kommt den über 2.000 rheumakranken Kindern und Jugendlichen in Berlin zugute. Wegen zahlreicher Schließungen von Bädern kann die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. für sie nicht mehr genug Warmwasser-Bewegungsangebote bereithalten. Deshalb plant die Selbsthilfeorganisation den Neubau eines eigenen „Generationenbades“.

Für das Konzert sind noch Restkarten an der Abendkasse erhältlich (Reservierung unter Tel. 030 31852374).

Pressemitteilung zum Download

Abdruck frei, Belege erbeten.