Rheuma-Liga Berlin

Ein Herz für Kinder: Unterstützen Sie unsere Kinderkurse!

Kurse für Kinder mit rheumatischer Erkrankung
© Sabine Schreiber

Drei Fragen an Birgit Wunderlich (72 Jahre), ehrenamtlicher Hausengel im Eltern-Kind-Café des Rheuma-Liga-Berlin-Gesundheitszentrums.

1. Wie alt sind die Kinder, die Sie bereuen?
„Es gibt Kinder mit rheumatischen Erkrankungen aus verschiedenen Altersgruppen: aus dem Vorschulalter, Grundschule, auch Heranwachsende und Jugendliche, die auf das Abitur zugehen.“

2. Wie sind Sie dazu gekommen, mit den Kindern zu arbeiten?
„Ich bin aus dem Fach, bin Erzieherin gewesen. Ich weiß gar nicht, ob ich schon in der Rheuma-Liga Mitglied war – ich hatte gelesen, dass jemand für betroffene Kinder gebraucht wird – das ist schon lange her.“

3. Was gefällt Ihnen an dieser Aufgabe?
„Es macht mir Spaß und es ist freiwillig: Ich mache das gerne, weil ich es mit den Kindern nett finde. Mir gefällt auch der Austausch – man lernt ja viele Leute kennen durch die Aufgabe. Es ist auch eine Form der Anerkennung, dass man gerne gesehen wird, wenn man hierherkommt. Am wichtigsten ist mir aber, dass ich zusammen mit den Kindern Spaß habe – wenn die Kinder vor den Kursen kommen, setze ich mich auch sofort zu ihnen.”

Haben auch Sie ein Herz für Kinder und Jugendliche mit rheumatischen Erkrankungen? Wir suchen Sie: leuchtende Kinderaugen sind der Dank!

Ihre Aufgaben: Betreuung von betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie deren Geschwistern während der Nutzungszeiten, allgemeine Information und Weitergabe von Informationsmaterialien zu den entsprechenden Angeboten der Rheuma-Liga Berlin.

Zeitlicher Umfang: 1-4 Einsätze im Monat im Rahmen der Kurse für Kinder und Jugendliche, die zurzeit Freitag nachmittags stattfinden.

Ort: Rheuma-Liga-Berlin-Gesundheitszentrum, Reißeckstraße 6a, 12107 Berlin

Kontakt und Information: Bertram Wittig, Tel. 32 290 29 51 oder wittig@rheuma-liga-berlin.de