Stellungnahme des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin

Kategorien: Neuigkeiten.

Die Rheuma-Liga Berlin ist eine von über 700 Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin. Am 20. Juni veröffentlichte der Verband eine Stellungnahme unter dem Titel „Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin ist und bleibt unabhängig“:

Auf dem Bundesparteitag der Partei DIE LINKE hat sich der Hauptgeschäftsführer unseres Gesamtverbandes, Ulrich Schneider, in seinem Grußwort auch zur parteipolitischen Positionierung des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes geäußert. Dabei entstand der Eindruck, der Paritätische sehe sich der Partei DIE LINKE politisch eng verbunden.

Dazu stellt die Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin, Prof. Barbara John, klar: „Den Paritätischen Wohlfahrtsverband zeichnet in besonderer Weise seine konfessionelle, weltanschauliche und parteipolitische Unabhängigkeit aus. Diese Unabhängigkeit ist eine zwingende Verpflichtung aufgrund unserer Satzung und unserer Mitgliederstruktur.“

Neben den unterschiedlichen fachlichen Richtungen haben die mehr als 700 Mitgliedsorganisationen des Paritätischen in Berlin auch vielfältige weltanschauliche Orientierungen. Deshalb bestimmen Offenheit, Toleranz, Respekt und Vielfalt den Umgang miteinander, nach innen und nach außen. Die fachlichen und sozialpolitischen Interessen kann der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin als Dach- und Spitzenverband nur glaubhaft vertreten, wenn er parteipolitisch unabhängig agiert. Nur auf dieser Grundlage sind unvoreingenommene Verhandlungen mit politischen Parteien und anderen Akteuren möglich.

Was in Berlin für unsere sozialpolitische Arbeit wichtig ist, entscheiden wir in Abstimmung mit unseren Mitgliedsorganisationen und unseren Berliner Gremien eigenständig.