Berlin-Marathon: Rheuma-Liga Berlin erhielt Spende für das Generationenbad

Kategorien: Neuigkeiten.

Im Rahmen des diesjährigen Berlin-Marathons am 24.9.17 erhielt die Rheuma-Liga Berlin eine Spende von 10.000 US-Dollar für das Generationenbad, ein Aqua-Thermal-Kryo-Center für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen. Neben der Rheuma-Liga Berlin wurden drei weitere gemeinnützige Organisationen mit einer Spende diesen Betrags bedacht. Präsident Dr. Sörensen nahm im Hotel InterContinental am Rande der offiziellen Pressekonferenz zum Berlin-Marathon mit den Vertretern der anderen Organisationen öffentlichkeitswirksam einen entsprechenden Präsentationsscheck entgegen. Zu diesem Anlass bedankte er sich im Namen des Vorstandes der Rheuma-Liga Berlin für dieses wunderbare Engagement. Bei den sechs bedeutendsten Marathons weltweit (Tokio, Boston, London, Berlin, Chicago, New York) wurden 2017 insgesamt 240.000 US-Dollar durch die Firma Abbott an gemeinnützige Organisationen vergeben.

Das Generationenbad steht auf einem Baugrundstück neben der Rheuma-Liga Geschäftsstelle am Mariendorfer Damm 161a mit Zugang zur Reißeckstraße 6 (beide 12107 Berlin). Konzipiert ist es als Aqua-Thermal-Kryo-Center mit Warmwasserbecken, Infrarot- und Kältekabinen. Die Selbsthilfeorganisation plant, hier Gruppengymnastik mit Wasserbewegungskursen sowie modernen Geräten wie etwa Wasserfahrrädern für rheumakranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene, auch Rollstuhlnutzer, anzubieten.

Mark Milde, Race Director, die Vertreter der Kinderreitschule Berlin, Marc Schmid (Pfeffersport), Samuel Kuttler (Die Arche), die Sieger Eliud Kipchoge und Gladys Cherono und Helmut Sörensen (Rheuma-Liga Berlin). Vorne: Chris Miller (Abbott).

Foto: SCC EVENTS/PHOTORUN