Neues Bewegungsprogramm „aktiv-hoch-r“: Erfahrungsberichte im Internet verfügbar

Kategorien: Neuigkeiten.

Wer erste Schmerzen spürt, traut sich oft nicht Sport zu treiben. Doch sich zu schonen ist gerade für Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung fatal. Regelmäßige Bewegung hilft, einen aktiven, selbstbestimmten Alltag zu führen.

Das neue Bewegungsprogramm „aktiv-hoch-r“ wurde vom renommierten Sportwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Pfeifer (Universität Erlangen-Nürnberg) erstellt. Es vereint spielerische Elemente aus zahlreichen Bewegungsübungen und Sportarten. Neben professionell abgestimmten, gelenkschonenden Kraft- und Ausdauerübungen findet intensive Beratung und Begleitung der Teilnehmenden statt. Die gesetzlichen Krankenkassen haben aktiv-hoch-r als Präventionskurs zugelassen und übernehmen bis zu 80 Prozent der Kursgebühr. Besuchen Sie auch die neue Webseite www.aktiv-hoch-r.de und schauen Sie sich unter anderem ein Übungsvideo an!

Beim Bundesjugendtreffen der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband 2017 in Bad Hersfeld führte der Berliner Therapeut Ulf Dreismann-Prange viele Übungen des Bewegungsprogrammes „aktiv-hoch-r“ zusammen mit den Teilnehmern durch.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht finden Sie unter: https://geton.rheuma-liga.de/en/ueber-uns/buju/bundesjugendtreffen-2017/

Auch Ihre Rheuma-Liga Berlin bietet „aktiv-hoch-r“ an. Anmeldung und Information: Mitgliederbetreuung, Tel. 32 290 29 10, kurse@rheuma-liga-berlin.de

Aus: get on! Newsletter für Jugendliche mit Rheuma 5/2017, Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband