Neu: Stressabbau und Entspannung im Alltag − Lachtraining nach Dr. Kataria

Kategorien: Neuigkeiten.

Lachen Sie sich gesund! Ho, ho, ha, ha, ha! Die Wissenschaft beschäftigt sich seit den 70-er Jahren mit den positiven Auswirkungen des Lachens auf die Gesundheit der Menschen.

Durch Lachen wird:

  • die Atmung aktiviert, es gelangt vermehrt Sauerstoff ins Blut (3x mehr pro Atemzug) und wird nur ganz langsam wieder abgegeben
  • das Herz-Kreislauf-System angekurbelt
  • die Muskulatur besser durchblutet
  • der Abbau von Stresshormonen (Kortisol, Dopamin) gefördert
  • die  Verdauung angeregt
  • die Immunabwehr gestärkt (durch Bildung von Antikörpern)
  • eine verstärkte Ausschüttung von Endorphinen (Glückshormone) gefördert und damit eine Schmerzreduktion erreicht

Schmerzpatienten erleben in vielen Fällen nach wenigen Minuten Lachen eine Erleichterung, die mehrere Stunden anhalten kann. Deshalb ist das Lachen auch chronisch kranken Menschen und allen, die nur „wenig zu lachen haben“, unbedingt zu empfehlen.

Basierend auf den Ergebnissen der Lachforschung hat ein indischer Arzt, der Kardiologe, Dr. Madan Kataria, Mitte der 90-er Jahre das Lach-Yoga, auch „Lachen ohne Grund“ genannt, ins Leben gerufen. Eine fröhliche und heilsame Methode, die es möglich macht, bewusst viel mehr zu lachen mit allen positiven Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele. Einfache Laut- und Bewegungsübungen, die zum Teil an Yoga-Übungen angelehnt sind, am Anfang noch „künstlich“, münden rasch inss natürliche Lachen.

Dabei lösen sich Stress, Nervosität, Muskelverspannungen, Frust oder Traurigkeit einfach in Wohlgefallen auf. Am Ende jeder Übungsstunde findet eine Tiefenentspannung statt, so dass Sie locker und gestärkt in Ihren Alltag gehen.

Kosten: 36,- Euro

Kursleitung: Eva-Maria Koschnick, Dipl.- Sozialpädagogin, anerk. Kursleiterin für Stressbewältigung und Entspannung

Zeit: donnerstags 15-16 Uhr (6-Wochen-Kurs vom 1.3.-5.4.18).

Ort:

Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V.
Mariendorfer Damm 161a
12107 Berlin

Anmeldung: Mitgliederbetreuung, Tel. 32 290 29 10, kurse@rheuma-liga-berlin.de oder Frau Koschnik, Tel. 7744629