Rheuma-Liga Berlin

Fröhliche Weihnachten im gediegenen Ambiente

Kategorien: Neuigkeiten.

Weihnachtsgala 2013

Alle Jahre wieder… kommen Mitglieder und Freunde der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V. im Hotel Intercontinental in der Budapester Str. 2 zusammen. Die traditionelle Weihnachtsgala fand am Sonnabend, den 7. Dezember 2013 statt – in diesem Jahr bereits zum 16. Mal! Rund 700 Gäste waren erschienen, um ein buntes und fröhliches Programm zu genießen, das von den Vorstandsmitgliedern Cornelia Baltscheit und Gerlinde Bendzuck herzlich und souverän moderiert wurde. Im festlich dekorierten Saal Potsdam, eröffnete der „Rheuma-Meisen“-Chor die Weihnachtsgala mit einer Auswahl stimmmungsvoller Weihnachtslieder. Das von der Chorleiterin Birgit Sommer selbst komponierte Lied „10 kleine Weihnachtsengel“ fand dabei großen Anklang, denn als große Überraschung erschienen nach und nach Kinder der Ballettschule Sabine Roth auf der Bühne und tanzten in Engelskostümen anmutig zum Chorgesang. Nach der Ehrung zweier Gruppensprecherinnen und zweier ausgeschiedener Vorstandsmitglieder setzte das Ballettensemble seinen Auftritt fort mit einer fulminanten Interpretation von „Ballet Shoes“. In der anschließenden Pause waren die Besucher aufgerufen, Karten mit ihren Weihnachtswünschen am Rheuma-Liga- Stand abzugeben. Wie in den vergangenen Jahren konnten die Besucher an den Ständen der Kreativgruppen auch liebevoll selbst Gebasteltes erwerben.

Wunschkarten: Besucher schrieben Wünsche auf

Nach der Pause wurde eine Auswahl der Wunschkarten von den Moderatorinnen zusammen mit Vorstandsmitglied Dr. Holger Fricke und Patricia Weiß von der AG „Junge Rheumakranke“ auf der Bühne vorgelesen. Viele Gäste wünschten sich etwa für sich und andere Zufriedenheit, Gesundheit oder auch, weniger stark an Schmerzen zu leiden. Für die Rheuma- Liga wurden ebenfalls wichtige Wünsche formuliert, hier wurden zum Beispiel genannt Erfolg für das Bauprojekt „Generationenbad“ oder steigende Mitgliederzahlen. Momentan werden alle Wunschkarten von einer Arbeitsgruppe ausgewertet, die Ergebnisse sollen in Agil 3/14 vorgestellt werden.

Auch in diesem Jahr hatten viele Unterstützer der Rheuma-Liga attraktive Sachspenden zur Verfügung gestellt, die im Rahmen einer Auslosung an die glücklichen Gewinner übergeben wurden. Als Hauptpreis gewann Renate Domnick eine einwöchige Reise für zwei Personen nach Abano Terme, ermöglicht wurde dies durch die großzügige Unterstützung von Cristina Battisti vom Hotel Smeraldo. Viele Gäste der Weihnachtsgala hatten wieder Päckchen für Obdachlose gepackt, die Bruder Andreas vom Franziskanerkloster in der Wollankstr. mit herzlichen Dankesworten entgegennahm.

Gegen Ende des zweiten Teils steuerte die Weihnachtsgala auf ihren Höhepunkt zu. Monika Diepgen, die Schirmherrin der Rheuma-Liga Berlin trat auf die Bühne und stellte ihren Überraschungsgast vor. Die bekannte TV- und Theaterschauspielerin Barbara Schöne war ins „Interconti“ gekommen, um die Gäste der Rheuma-Liga auf das frohe Fest einzustimmen. Mit einer zauberhaften Weihnachtsgeschichte und einem entzückenden Leserbrief eines Kindes an die Redaktion der englischen Zeitung „The Sun“ verbreitete sie eine besinnlich- fröhliche Atmosphäre im Saal.

Dr. Helmut Sörensen, Präsident der Berliner Rheuma-Liga, und Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle, Präsidentin des Bundesverbands, informierten die froh gestimmten Gäste über die Arbeit der Rheuma-Liga. Dabei sprach Dr. Sörensen etwa über die Fortschritte beim „Generationenbad“ und Prof. Gromnica-Ihle legte einen Schwerpunkt auf das Thema Ehrenamt. Mit dem gemeinsamen Singen von „Stille Nacht, heilige Nacht“ endete ein Nachmittag voller wunderschöner Geschichten – und erfüllt von Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest verließen die Gäste das prächtige Hotel Intercontinental.

Wir danken den Firmen Hotel InterContinental, Hotel Smeraldo, AMC, Friedrichstadt- Palast, TIPI am Kanzleramt, Wintergarten, Schlosspark-Theater, GASAG, Sternund Kreisschiffahrt GmbH Praxis Liesegang, Rosenhof, Blumen Petrovic, dem Julius-Stern-Institut sowie Dina Falkenthal für ihre freundliche Unterstützung.