Rheuma-Liga Berlin

Benefizkonzerte in der Begegnungshalle

Kategorien: Neuigkeiten.

Musik im Mittelpunkt: regelmäßig veranstaltete die Rheuma-Liga Berlin 2014 in ihrer Begegnungshalle Konzerte mit internationalen Künstlern. Mit ihrer Teilnahme bewiesen die Künstler und auch die Zuschauer ein großes Herz, denn die Einnahmen kommen dem Bauvorhaben Generationenbad zugute. Auch ist die Rheuma-Liga Berlin als interkulturelle Organisation stolz auf das Engagement der Künstler aus „aller Herren Länder“. Oftmals finden die Benefizkonzerte noch an einem zweiten Termin und dann in der St.-Lukas-Kirche Kreuzberg (Bernburger Str. 3-5, 10963 Berlin) statt.

So feierte die Selbsthilfeorganisation am 3. Oktober eine Premiere in der Begegnungshalle: die italienische Musikerin Giuditta Nardini von der Mailänder Scala gab ein Konzert für Violine. Aufgeführt wurden Werke von italienischen und deutschen Komponisten für Violine solo, Violine und Orgel (u. a. Reger: Romanze) sowie Violine und Flügel (u. a. Dvořák: Sonatine G-Dur op. 100). Ergänzt wurde das Programm durch zwei Tangos vom zeitgenössischen italienischen Komponisten Girolamo Deraco und Orgelmusik.

Am 2. November erlebte das begeistere Publikum die Live-Lesung der ungewöhnlichsten Liebesgeschichte des Jahrtausends: Audrey und der Tod. In dieser Novelle verliebt sich der Tod und versucht, ein Mensch zu werden. Mit musikalischer Begleitung lasen Nicole Lengenberg und Autor Oliver Kyr als weiblicher und männlicher Tod aus der faszinierenden und übersinnlichen Geschichte vor. Das Hörbuch (gesprochen von Jürgen Thormann) zu „Audrey und der Tod“ wurde in zwei Kategorien für den deutschen Hörbuchpreis OHRKANUS nominiert.