Rheuma-Liga Berlin

Die Rheuma-Liga in den Medien

Kategorien: Neuigkeiten.

Mit über 280.000 Mitgliedern bundesweit ist die Deutsche Rheuma-Liga e.V. die größte Selbsthilfeorganisation im Gesundheitswesen. Mittels aktiver Pressearbeit klärt die Selbsthilfeorganisation die Öffentlichkeit auf allen Ebenen über die Erkrankungen und ihre Auswirkungen auf und engagiert sich für die gesellschaftliche Teilhabe und Mitbestimmung rheumakranker Menschen. Über die aktuelle Resonanz in den Medien möchten wir Sie heute informieren.

Partizipation von Patienten: Frau Prof. Dr. Gromnica-Ihle hält Rede

Die Präsidentin des Bundeverbandes Deutsche Rheuma-Liga e. V., Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle, hat eine Rede im Rahmen des Kongresses des Bundesverbandes Managed Care gehalten. Sie sprach dort zur Partizipation von Patienten. Die viel beachtete Rede ist auch auf Youtube zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=g3NcwyJIhZo&feature=youtu.be

Versorgungslandkarte: steigende Besucherzahlen

Die Versorgungslandkarte der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband umfasst rund 1.500 Rheuma-Spezialisten, die unsere Qualitätsstandards erfüllen. Sie finden dort einen Rheumatologen, Physiotherapeuten, ein Klinik, Reha-Angebote oder Ähnliches unter: www.versorgungslandkarte.de. Die Datenbank verzeichnete im Januar 2015 rund 5.000 Besuche mit steigender Tendenz. Im Jahr zuvor waren es zwischen Januar und November monatlich durchschnittlich rund 2.800, im Dezember dann bereits rund 3.600 Besuche. Es liegt nahe, diesen Anstieg mit einer Reihe von durchgeführten PR-Maßnahmen zu erklären.

PR-Maßnahmen für die Versorgungslandkarte

Quelle: Presseecho 01/15, Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband