Rheuma-Liga Berlin

Verordnung von Arzneimitteln und ambulanten Leistungen – Befristete Corona-Sonderregelungen vom G-BA zum großen Teil verlängert

Kategorien: Neuigkeiten.
Abbildung von Medikamenten Kapseln
© tashatuvango/ fotolia.com

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat einen großen Teil seiner befristeten Corona-Sonderregelungen zur Verordnung von Arzneimitteln und ambulanten Leistungen – wie beispielsweise Heilmittel, Hilfsmittel und häusliche Krankenpflege – bis zum 30. Juni 2020 verlängert und angepasst. Für einige weitere Ausnahmeregelungen in diesem Bereich stellte der G-BA klar, dass die Geltungsdauer mit der Entscheidung des Deutschen Bundestages zur Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite und der damit verbundenen Regelungskompetenz des Bundesministeriums für Gesundheit verknüpft ist. Der G-BA hat darüber hinaus seine Geschäftsordnung um ein Verfahren ergänzt, mit dem er auf regional begrenzte Handlungsbedarfe im Pandemiegeschehen reagieren und räumlich begrenzte Ausnahmen von seinen Richtlinienbestimmungen beschließen kann.

Zum vollständigen Text und Download

 

Aus: Verbandsservice Nr. 14/2020, Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband, 29.5.2020